Rahmenprogramm 2018

An allen Festivaltagen findet irgendwo auf der Festivalwiese Theater, Kleinkunst oder Artistik statt. Dazu kommen der sportlich-literarische Wutzrock Slam auf der See-Bühne und die Schlafsackhüpf-Weltmeisterschaft. Außerdem bietet Wutzrock Raum für politische Darstellung und Diskussion - antifaschistisch, antirassistisch, nicht sexistisch und solidarisch.

Wutzrock Kinderfest

Samstag, 11.08. und Sonntag, 12.08.2018
13:30 bis 18:30 Uhr auf der Festivalwiese

Das Kinderfest bietet Abwechslung und ein bisschen Ruhe im Festival-Trubel. Für Eltern und natürlich für Kinder.
Hier kannst du malen, schminken, drucken, gipsen, auf die Rollenrutsche oder in die Hüpfburg. Lust, deine eigen Baumwolltasche zu bedrucken? Oder mal als Tiger*in vor die Bühne zu laufen? Das Team vom Kinderfest hilft bei allem oder zeigt, wie es geht. Farben, Glitzer, Federn - alles ist da, alles kann genutzt werden. Wer mithelfen will, ist gern willkommen. Aber bitte, liebe Eltern: Wir können kein Smaland für die Kinder sein, ihr müsst bitte auch selbst ein bisschen mit aufpassen.

Wutzrock Slam

Sonntag, 12.08.2018
14:00 Uhr auf der See-Bühne

Poetry-Slam ist Literatur mit Rhythmus. Im wortreichen Wettstreit erobern die Poet*innen aus Hamburg und Umgebung die Herzen des Publikums - oder eben nicht. Dazu haben sie genau fünf Minuten Zeit. Wer zuhört, kann mitentscheiden. Worte werden zu Musik, Musik aus Wörtern. Beim Slam wird geschrien, geflüstert, gejault oder gekeucht, gesprochen. Selbstgeschriebenes, Gereimtes und immer auch Ungereimtes stellen sich den kritischen Ohren des wohlgesinnten Publikums. Am Ende haben alle gewonnen, immer, auf der Bühne und vor der Bühne. Ernst kann warten.


präsentiert von Digger Slam

Kulturfloß "Schaluppe"

Von Freitag bis Sonntag am Bootsanleger

Die SCHALUPPE ist ein mobiler Kultur- und Begegnungsort, eine Insel zum Lernen, ein Floß, das dich mitnimmt. - Mit 5 Knoten gegen den Strom! Sie ist 15 Meter lang, 5 Meter breit, schwimmt als Katamaran auf zwei Schwimmkörpern aus Stahl, hat ein Deck aus Holz und wird von zwei Motoren angetrieben. Unter- und das einklappbare Oberdeck bieten insgesamt eine Fläche von fast 100m² zum Verweilen, Tanzen und Chillen. Gebaut wurde das Floß im Sommer 2016 von 50 Ehrenamtlichen aus Hamburg und der Welt.

Ein Projekt des Vereins für mobile Machenschaften e.V.

Schlafsackhüpf-Weltmeisterschaft

Sonntag, 12.08.2018
12 Uhr vor der Elb-Bühne

Zum 40. Wutzrock-Jubiläum ist Mitmachen eigentlich Pflicht. Schnappt euch den Schlafsack und kommt vor die Elb-Bühne zu den mindestens zwanzigsten „Offenen internationalen Wutzrock-Schlafsack-Wetthüpfen-Weltmeisterschaften“. Alle Aufgeweckten und Ausgeschlafenen, alle Schönwetter-Hüpfer und Schlammspringer sind aufgefordert, sich den Herausforderungen des Parcours zu stellen. Nur die Besten werden es schaffen. Ausgefeilte Hindernisse müssen überwunden werden oder unterkrochen. Auch diese Jahr ist es wieder gelungen Reporterlegende Hüsi als Kommentator für die Live-Berichterstattung dieses beinharten Wettstreit zu gewinnen. Das Beste: Die Gewinner*in empfängt den Preis direkt aus seinen Händen.


Gestartet wird in zwei Klassen, Junioren und Gewachsene. Anmeldung vor Ort.

Politische Initiativen vor Ort

Von Freitag bis Sonntag auf der Festivalwiese

Wutzrock ist ein Umsonst & Draußen-Festival und Wutzrock ist politisch. Alles, was bei Wutzrock passiert ist ehrenamtlich, selbst organisiert und solidarisch selbstbestimmt. Dafür steht Wutzrock und dafür setzt Wutzrock sich ein. Es gibt viele Wege, diese Welt nachhaltig ein bisschen solidarischer, demokratischer und weniger kommerziell zu machen. Deshalb bietet Wutzrock auf dem Festivalgelände Raum für Initiativen, die sich und ihre Ziele vorzustellen.

Zu den politischen Initiativen vor Ort

Körperfụnkkollektiv

Von Freitag bis Sonntag vor der See-Bühne


Das Körperfụnkkollektiv ist ein Zusammenschluss aus freien Künstler*innen und hat sich der Kunst des Radioballetts verschrieben. Das hat erst mal wenig mit Radio oder Ballett zu tun, sondern ist eine interaktive Peformancekunst, bei der die Zuschauer*innen zu den Darsteller*innen werden: Über Kopfhörer könnt ihr dabei in zwei Gruppen aufgeteilt einer Geschichte lauschen und gleichzeitig selbst zur Protagonist*in werden, indem ihr die in die Geschichte eingeflochtenen Handlungsaufforderungen in die Tat umsetzt. Also, Schnappt euch einfach ein paar Kopfhörer und lasst euch in eine andere Welt entführen, die ihr selbst zum Leben erweckt!

Freitag
17:00 – 17:35 Uhr
19:50 – 20:25 Uhr

Samstag
15:45 – 16:20 Uhr
17:35 – 18:10 Uhr
19:30 – 20:05 Uhr

Sonntag
13:15 – 13:50 Uhr