Razors: Hamburger Punk-Legenden

© Knust Hamburg (www.knusthamburg.de)

Leider müssen wir kurzfristig mehrere Absagen wegstecken. Die Auftritte von E123, The Diztones und Glowpunch fallen aus. Dafür statten uns Razors, Kuoko und The Craic einen Besuch ab und springen ein.

RAZORS: Hamburger Punk-Legenden

13.08.2016 // 22:30 Uhr // See-Bühne

Die Razors wurden 1977 als eine der ersten Hamburger Punkbands gegründet. Musikalisch beeinflusst wurden die Razors seit jeher vom UK-Punk und sind diesem Stil bis heute treu geblieben. Legendär sind heute die Konzerte Ende der 70er mit Slime im Krawall 2000 und das „Geräusche für die 80er“ Festival aus der Hamburger Markthalle. Nach dem tragischen Unfall von A. Schwabe 2010 wurden die Razors umformiert und bestehen heute aus den Gründungsmitgliedern Gott, Danker, sowie den Hamburger Punkgrößen Witte (ex Noise Annoys, Ramonez77, Witte XP, Punkenstein) und Old Erwin (ex Phantastix, SSUB, Punkenstein).

KUOKO: Electronic synthpop with kuoko on top.

13.08.2016 // 19:00 Uhr // See-Bühne

Kuokos Musik malt melancholische Electronica-Pop-Welten. Mit Beats, die mal mehr im Hip Hop mal mehr im Elektro verwurzelt sind, führt sie in verträumte Soundlandschaften, deren Synthesizer-Melodien an die Videospiele ferner Kindheitstage erinnern. Kuoko produziert nicht nur ihre Songs, sondern auch Artwork im Comic-Stil und Musikvideos selbst.

DER WAHNSINN: Werther Wahnsinn mit Bass und Gesang

13.08.2016 // 16:00 Uhr // See-Bühne

Der Wahnsinn ist ein kapitalistisch-materialistisches Punkrock-Duo aus der Handelshansehauptstadt Hamburg. Werther Wahnsinn mit Bass und Gesang und Steven am Schlagzeug klingen zu zweit wie fünf. Magie? Effizientes Outsourcing ohne maschinelle Hilfsmittel!

Zurück