Der Umwelt zuliebe...

© p.diercks - blackwork.de

Seit 1993 ist das traumhaft gelegene Gelände am Eichbaumsee in Allermöhe der feste Veranstaltungsort von Wutzrock – ein Ort, an dem wir gerne sind und an dem wir auch bleiben möchten.

Das Gelände um den Eichbaumsee ist ein Naherholungsgebiet, im Sommer Ausflugsziel, im Herbst und Winter Rückzugsraum für Tiere und Pflanzen. Unser Anliegen ist es, Natur und Umwelt am Eichbaumsee zu schützen. Wir haben Tipps und Informationen zusammengetragen, wie ihr euren Teil dazu beitragen könnt. Viele von euch unterstützen uns schon lange dabei. Dafür vielen Dank! Wir hoffen, es werden noch mehr!

Reist bitte mit öffentlichen Verkehrsmitteln an

Der Umwelt zuliebe reist bitte mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad an. Obwohl das Geld immer knapp ist, haben wir zwei VHH-Sonderbusse gechartert. Die Busse pendeln zwischen dem Festivalgelände und der S-Bahn Station „Mittlerer Landweg“. Die Abfahrtzeiten könnt ihr hier nachsehen. Ihr braucht nur noch ein HVV-Ticket.

Wir haben ein Müll-Problem

Helft uns, Müll zu vermeiden. Weniger ist mehr! Jeder Müllberg, der von euch auf dem Festivalgelände, auf dem Zeltplatz oder auf dem Weg zum Festival achtlos zurückbleibt, gefährdet den Standort des Festivals und beeinträchtigt die Umwelt nachhaltig! Müll gehört in die Tonne. Im Infozelt bekommt ihr kostenlos Müllsäcke. Räumt euren Müll rein, macht die Tüten zu und gebt sie an einer unserer Müll-Stationen ab. Falls ihr noch mehr tun wollt: Bei unseren täglichen Müllsammelaktionen freuen wir uns über jede helfende Hand.

Die Büsche sind kein Toilettenersatz

Es ist ein unappetitliches Thema, aber wir müssen es auf den Tisch bringen: Auch wer seine großen Geschäfte in den Büschen erledigt, gefährdet Wutzrock. Denn wir sind verpflichtet, den ganzen Scheiß da wieder rauszuholen, eben weil es sich um ein Naturschutzgebiet handelt. Bitte denkt also auch an alle, die mithelfen, dass Wutzrock überhaupt stattfinden kann - und auch an die Natur. Sämtliche Toiletten sind kostenlos. Neben unseren "Dixiklos" gibt es auch eine barrierefreie Toilette. Eigenes Toilettenpapier ist empfehlenswert. 

Wir dulden keinen Vandalismus

Nehmt während eures gesamten Aufenthalts bitte Rücksicht auf eure Mitmenschen, Gegenstände in der Umgebung und die Natur. Bei Beschädigung von Einzäunungen, Zelten, Equipment oder sonstigen Anlagen rund um das Festivalgelände erfolgt ein sofortiger Platzverweis. Vandalismus wird nicht geduldet!

Offenes Feuer ist generell verboten

Nicht nur auf dem Festivalgelände, sondern auch auf allen Camping- und Parkplätzen sowie in der gesamten Parkanlage ist offenes Feuer verboten. Grillen in Feuerschalen ist auf dem Campingplatz erlaubt. Bitte achtet auf umstehende Zelte und haltet ausreichend Abstand!

Zurück