Danke Wutzrock! Ein Resümee...

Antilopen Gang sorgt für einen grandiosen Wutzrock-Abschluss

„Ist das vegan?“, fragt der junge Musiker und löst den Blick vom Tomatensalat im Kühltresen. „Ich würd‘ aufpassen“, mahnt es aus der Küche, „ich glaub‘, das waren Fleischtomaten.“

Wutzrocks oberster Spurenbeseitiger.

„Ist das vegan?“ war diesmal wieder die zweithäufigste Frage im Küchenbereich. Gleich nach „Wo kommt das Geschirr hin?“. Leider hat es „Kann ich mal ‘ne Mülltüte haben?“ noch nicht unter die ersten zehn gebracht, aber wir sind auf einem guten Weg. Wutzrocks oberster Spurenbeseitiger Thies ist mit seinem Müllroller mittlerweile eine feste Größe auf dem Festival und er bekommt immer mehr Unterstützung, so dass der Platz wie abgemacht am Dienstag frei von Müll übergeben werden konnte. Das spart viel Ärger und auch Geld. Und das ist ganz großartig, denn es zeigt, dass wir tatsächlich UNSER Festival feiern. Alle zusammen, umsonst und draußen.

Wutzrock finanziert sich über den Getränkeverkauf!

Natürlich läuft auch bei Wutzrock nicht immer alles fröhlich und entspannt. Dabei ist der mitgebrachte Fremd-(Hart-)alk am nervigsten und die davon benebelten Menschen noch mehr. Es ist nämlich so, dass auch unsere Secu aus Ehrenamtlichen besteht. Die haben zwar einen Secu-Schein, aber auch sie sind ein Teil von Wutzrock, sie passen auf, dass niemandem etwas passiert und sie machen das freiwillig. Auch sie hätten es gern etwas entspannter bei ihrem Festival. Außerdem finanziert sich Wutzrock immer noch über den Getränke-Verkauf und nicht über Tankstellen-Provisionen oder wo immer die mitgebrachten Getränke gekauft wurden. Zum Glück gab es aber weniger Rettungseinsätze als angenommen, sei es wegen übermäßigen Alkoholgenuss‘, Dehydrierung, Verstauchungen oder sonst was. Das sagte uns der ASB, bei dem wir uns ganz doll bedanken für die wunderbare Zusammenarbeit bei diesem 38. Wutzrock.

Wutzrock 39 findet vom 14.-16. Juli 2017 statt

Am Sonntag ließ sich die Sonne blicken.

Es lag sicher auch an den moderaten Temperaturen, dass die Sanitäter weniger zu tun hatten. Ansonsten war das Wetter mal wieder durchwachsen. Schon Donnerstag viel Regen und dann so weiter, dafür aber mal wieder ein Sonntag, der ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Das schlechte Wetter bringt für die Organisation von Wutzrock aber auch immer Unsicherheit mit. Nie ist klar, ob es am Ende finanziell reichen wird (und dann noch der Fremdalk!). Trotz eines finanziellen Verlustes, geht es weiter. Wutzrock 39 findet vom 14.-16. Juli 2017 statt.

Dass wir es schaffen, mit wenig Geld auszukommen, liegt auch an vielen Sponsor*innen und Spender*innen. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns stellvertretend für alle bei Dieter Türnagel, der uns Jahr für Jahr kostenlos die Rollrutsche für das Kinderfest zur Verfügung stellt. Wutzrock ohne – schon fast nicht mehr vorstellbar. 

Dank auch an das Bergedorfer Gartenbauamt für die spontane und unbürokratische Hilfe. Die Gartenbauer tragen Wutzrock im Herzen und halfen uns diesmal mit einem 1000-Liter-Abwassertank. Unser eigener war übers Jahr unbrauchbar geworden und so hätte es fast keine Waschmöglichkeit für Bands und Helfer hinter der Bühne gegeben. 

Ganz viel lieben Dank auch an unsere Freunde von Festivalkult aus Vlotho

Wutzrock-Technik immer pferdestark!

Wir bedanken uns auch bei allen Künstler*innen, die so unkompliziert und begeistert auf und hinter der Bühne sind. So viel Feedback für die Technik, die Betreuung und die Atmosphäre gibt es auch nur selten. Eine Band schrieb: „Wir durften unglaublich viele nette, motivierte, enthusiastische und hilfsbereite Menschen kennenlernen (man hatte einfach das Gefühl, dass jeder Bock hatte), es gab Hammer-Essen und wir hatten riesig Spass mit eurem gut gelaunten Publikum (Yeah!)“. So macht Festival Spaß. Ganz viel lieben Dank auch an unsere Freunde von Festivalkult aus Vlotho, die direkt vom Abbau ihres Festivals anreisten, wie immer den Parkplatz ordneten und uns nebenbei noch aufmunterten, wenn der Matsch die Beine schwer machte. 

Wutzrock Abschieds-Song 2016.

Wutzrock kann anstrengend sein, aber es macht auch viel Spaß. Das wissen auch alle, die dieses Jahr mitgemacht haben. Danke. Je mehr dabei sind, desto mehr macht es Spaß. Deshalb suchen wir für alle Bereiche Menschen, die mit anpacken, organisieren oder verkaufen. Wollt ihr Teil des Ganzen sein oder mal hinter die Kulissen schauen? Dann meldet euch unter fragen@wutzrock.de, tragt euch in unserem Newsletter ein oder besucht jeden ersten Donnerstag im Monat unsere Orga-Sitzungen im JUZ Unser Haus e.V. Wenn viele ein bisschen machen, wird‘s für alle ein Fest.

Am Ende noch der Hinweis, dass alle Fundsachen mittlerweile beim Fundbüro in Altona verwahrt werden. Bitte fragt dort nach, Telefon: 040 428113501.

Ach ja, und ganz zum Schluss noch ein Dank an jenen Wutzrocker, der unter den Festival-Bändchen keines in seiner Lieblingsfarbe Blau fand und dann doch in dem auf links gedrehten 2014er Bändchen genau „sein“ Blau und „sein“ Bändchen fand. So geht Wutzrock. Danke!

Rückblick Wutzrock 2016

Fotos, Festivalguide, Pressespiegel uvm.

Wutzrock 2016

Zurück