Wutzrock 2015 vom 24.-26 Juli!

Coming events cast their shadows before“: in lauen Sommernächten unter freiem Himmel tanzen, feiner Musik lauschen, poetische Mauerblümchen erleben…
 
Wutzrock, der Dinosaurier unter den Umsonst und Draußen Festivals feiert vom 24. - 26. Juli 2015 direkt vor der Haustür seinen 37. Geburtstag. Es gibt wieder großes Kino für die Ohren. Wer die Elb- und See-Bühne rocken wird, verraten wir Euch allerdings erst im neuen Jahr. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Also notiert Euch den Termin und kommt gut durch den Winter.
 
Wir wünschen euch eine beschauliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!
 
Eure Wutzrock-Crew
 
 

Fotos von Wutzrock 2014

Unsere Fotos vom Festival sind jetzt online. Hier kommt Ihr zur Bildergalerie. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Anschauen dieser tollen Erinnerungen!

Eure Wutzrock-Crew
 
 
 

Plakat / Flyer / Festivalguide

Unsere Plakate und Flyer sind dafür da, unter die Leute gebracht zu werden. Druckt Euch die Sachen aus, verteilt sie und plakatiert damit die Wände. In unserem Festivalguide erfahrt Ihr mehr über Wutzrock, das Programm und die vielen Initiativen. Falls Ihr gedruckte Plakate oder Flyer braucht, wendet Euch an uns per E-Mail.
 
 
 
 

Der Umwelt zuliebe...

 
Liebe Festivalbesucher,

seit 1993 ist das traumhaft gelegene Gelände am Eichbaumsee in Allermöhe der feste Veranstaltungsort von Wutzrock – ein Ort, an dem wir gerne sind und bleiben möchten.

Das Gelände um den Eichbaumsee ist Naherholungsgebiet, im Sommer Ausflugsziel, im Herbst und Winter Rückzugsraum für Tiere und Pflanzen. Unser Anliegen ist es, Natur und Umwelt am Eichbaumsee zu schützen, ohne den Spaßfaktor zu beeinträchtigen. Viele von Euch unterstützen uns schon lange dabei. Dafür vielen Dank! Wir hoffen, es werden noch mehr!

Anreise: Der Umwelt zuliebe reist bitte mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Rad an. Obwohl das Geld immer knapp ist, haben wir zwei VHH Shuttle-Busse gechartert. Die Shuttle-Busse pendeln zwischen Festivalgelände und der S-Bahn Station „Mittlerer Landweg“. Die Abfahrtzeiten geben wir euch rechtzeitig bekannt. Ihr bracht nur noch ein HVV-Ticket.

Müll: Helft uns, Müll zu vermeiden. Weniger ist mehr! Jeder Müllberg, der von Euch auf dem Festivalgelände, auf dem Zeltplatz oder auf dem Weg zum Festival achtlos zurückbleibt, gefährdet den Standort des Festivals und beeinträchtigt die Umwelt nachhaltig!
 
 

„Wutzrock am Ball“

 
„Wutzrock" – das Festival der leisen und lauten Klänge – ist Kult. Schon seit 1979. Ihr könnt euch schon einmal auf Sommertemperaturen und großes Kino für die Ohren einstellen, denn der Termin für das diesjährige Festival steht fest. Vom 11.–13. Juli 2014 erwartet euch im Hamburger Osten ein volles Programm „umsonst und draußen“. Getränke und Speisen kosten wie immer Geld, denn davon finanzieren wir wie eh und je das Festival.
 
Es hat Tradition, dass sich am beschaulichen Eichbaumsee Newcomer, Lokalhelden und internationale Szenemusiker/-innen die Ehre geben. Auch dieses Jahr ist musikalisch für (fast) jeden Geschmack etwas dabei: von Rock über Ska und Reggae bis hin zu Blues, Jazz und Chanson – dabei bleibt’s familiär. Wir freuen uns z..B. auf „undiplomatischen antifaschistischen guten“ Punkrock von ZSK, auf Songs mit Ecken und Kanten von Flo Bauer, auf springlebendigen und swingenden Hot-Klezmer von der Kombo 20vor8 und auf kleine musikalische und gesangliche Wunderwerke von Sasa & der Bootsmann. Coûter les yeux de la tête“ (Die Augen aus dem Kopf kosten) sagt man auf Französisch für „ein Vermögen wert sein“. Die Rede ist nicht von den teuren Mieten der sog. „chambres de bonnes“ in Paris, sondern von sechs Musikern, die „Les Yeux D’La Tête“ als Bandname gewählt haben. Schier platzend vor Energie und Spielfreude entführen uns die Jungs aus der Seine-Metropole in die „Spelunken Paris“, in die ganz eigene Untergrund-Welt der Metrostationen, aber auch an die Ufer der Seine. Ebenfalls dabei ist eines der eigenwilligsten und ungewöhnlichsten Musikprojekte der letzten Jahre: Station 17.

Es macht einfach Spaß, mit vielen verschiedenen Bands zu feiern, musikalische Grenzgänger zu erleben und junge Talente durchstarten zu sehen, ohne dass musikalisch die kleinen Nuancen verschwinden. Auch sonst ist alles wie gewohnt. Es gibt ein freches Rahmenprogramm mit Kinderfest, Begegnungen mit spannenden Menschen und politischen Initiativen, kulinarische Sinnesfreuden und jede Menge Sommerspaß!

36 Jahre „umsonst und draußen“ – das ist etwas Besonderes.

Let’s wutzrock!
 
 

Wutzrock braucht Dich!

Drei Tage Sommerspaß mit Wahnsinnsprogramm und tanzenden Beinen liegen vor uns. Die Vorbereitungen für das Festival laufen auf Hochtouren, denn die Party steigt schon in 67 Tagen. Viel früher als gedacht, aber im August finden im „Jahr des Wassersports“ am Eichbaumsee die Junioren Ruder WM statt.
 
Straffe Vorbereitung, Fußball WM und Urlaubszeit: Das hat es in sich. Wir brauchen dringend helfende Hände, insbesondere für den Auf- und Abbau.

Du liebst Musik? Du magst Wutzrock? Du schaust gerne hinter die Kulissen? Du trifft gerne nette Menschen? Du liebst Sonne? Du trotzt Regen?

Dann komme zu einem unserer Helfertreffen.

Wann:
Sonntag, 25. Mai 2014, 14:00 Uhr
Donnerstag, 19. Juni 2014, 18:00 Uhr

Wo:
Unser Haus e.V. / Café Flop
Wentorfer Straße 26
21029 Hamburg
  
 

HINSCHAUEN! ANSPRECHEN! HANDELN!

Unsere Notfallrufnummer während des Festivals: 0163 / 63 77 757

DAS THEMA GEHT UNS ALLE AN: Vergewaltigung ist die extremste Form sexualisierter Gewalt, bei der Sexualität gezielt als Mittel zur Machtdemonstration, Demütigung und Unterwerfung eingesetzt wird.

Auch auf Wutzrock gibt es sexualisierte Übergriffe und Sexismus. Gemeinsam mit EUCH wollen wir dem etwas entgegensetzen. Sexismus und sexualisierte Gewalt hat viele Gesichter. Aufdringliche Blicke, anzügliche Witze, anmachen, angrapschen, obwohl du nicht willst. Du definierst deine Grenzen. Nein heißt Nein!
  • Achtet aufeinander und zögert nicht, andere Leute anzusprechen, wenn euch selbst eine Situation unangenehm ist.
  • Sobald du merkst, dass für dich eine Situation bedrohlich ist, vertraue deinem Gefühl und verlasse sie.
  • Sprich unsere Security an oder setze einen Notruf. Wenn du von einer Grenzüberschreitung betroffen bist, gilt: Du musst nichts erzählen. Alles, was du sagst, bleibt anonym. Wir unterstützen dich.
  • Wenn ihr sexistische Anmachen und Vorfälle mitbekommt, zögert nicht, unsere Security zu informieren oder meldet euch im Infozelt.
  • Auch wenn ihr euch nicht ganz sicher seid: Sprecht uns auf jeden Fall an oder werdet selbst aktiv!
  • Seid Aufmerksam! Schaut hin! Mischt euch ein!
  • Bietet der/dem Betroffenen Hilfe an! Respektiert ihre/seine Wünsche!


Brauchst Du oder jemand anders Hilfe?
Fühlst Du Dich unwohl oder bedrängt?
Oder hast Du so etwas beobachtet?
Ruf bei uns an!

Unsere Notfallrufnummer während des Festivals:
0163 / 63 77 757
Speichert die Nummer in eurem Handy.